Mittwoch, 22. November 2017

Zeit für Gestricktes - und für eine Pause

airbreanpullover1


Ich habe das Stricken wiederentdeckt!
Schon lange bevor ich nähen konnte, konnte ich stricken. Schon als Teenager hab ich mir Pullover gestrickt, und auch später hab ich hin und wieder zu den Nadeln gegriffen. Dann ist die Leidenschaft fürs Nähen entfacht, und das Stricken war mir plötzlich zu langsam, zu kompliziert, zu aufwändig.

airbreanpullover6


Es mag daran liegen, dass ich gerade diese Langsamkeit momentan vermisse. Außerdem hat vor allem in der kalten Jahreszeit die Arbeit mit kuscheliger Wolle etwas Verlockendes. So, oder so: Das Stricken entspannt mich und macht mir zur Zeit wieder großen Spaß. 

airbreanpullover5
airbreanpullover4
airbreanpullover3


Die ersten Maschen für diesen Pullover - "Airbrean" - habe ich schon vor den Sommerferien angeschlagen. Ich hatte schon ein ganzes Stück gestrickt, bis ich gemerkt hatte, dass ich das Muster falsch stricke und außerdem eine Größe größer vertragen könnte... Also habe ich damals alles wieder aufgeribbelt - was genau die richtige Entscheidung war. Denn jetzt mag ich meinen Airbrean-Pullover sehr, und ich freue mich, dass er noch rechtzeitig vor dem Winter fertig geworden ist. 

airbreanpullover7

Der Winter hat ja nun schon fast begonnen, und der Advent steht vor der Tür. Damit die "stillste Zeit im Jahr" auch tatsächlich einmal still wird, geht der Blog (und Facebook, Instagram und etwas später auch der Dawanda-Shop) in eine Ruhepause.

airbreanpullover2


Ich wünsche Euch allen ruhige, entspannte, gemütliche Wintertage.
Danke fürs Lesen, Kommentieren und Vorbeischauen hier!

-----
Pullover:
Strickmuster: "Airbrean" von Isabell Kraemer
Wolle: Drops Puna, dunkelgrau

Handschuhe:
Strickmuster: Freestyle
Wolle: Apu Kuntur Baby Alpaca in der Farbe Hagebutte